News-Magazin
[ aktuelle Nachrichten ] [ Nachrichten-Archiv ] [ Druckansicht ]

ARD Ratgeber bauen und wohnen drehte über Heizungsverkleidung bei Ligno
News

Der ARD-Ratgeber Bauen und Wohnen hat sich in Sachen Heizkörperverkleidung Rat bei den Chefs der Ligno Möbelwerkstatt, Michael Brockbals und Heribert Ludwig, geholt und ein hübsches Filmchen darüber gedreht.

ARD Ratgeber bauen und wohnen drehte über Heizungsverkleidung bei Ligno
Das Ligno-Team hatte ordentlich Lampenfieber, als der Hamburger Journalist und Filmautor Werner Ahlschwedt zusammen mit dem Kamerateam Tommy Mann und Carsten Janssen zum Dreh für den ARD-Ratgeber in Paderborn aufschlug. Bald jedoch ging es den vor die Kamera gezwungenen Ostwestfalen wie dem Ober-Ostwestfalen Hermann Görgens aus der Samstag-Nacht-Show: Die aufgeregte Frage: „Komm ich getz in’n Fernsehen?“ verdrängte die ihnen nachgesagte angeborene Scheu.


Ob das gereicht hat, um die Aktionen der Filmneulinge vor der Kamera locker und flockig statt steif und hölzern wirken zu lassen, werden wir sehen. Die gefühlte Steifheit beim Dreh lag wegen des netten Filmteams (und Dopings durch zahlreiche Tassen Hot Coffee) jedenfalls bei nur etwa 40 Prozent. Manche Akteure konnten sich gerade noch bremsen, handwedelnd Tante Ingeborg zu grüßen, und Andy Sieveke glänzte in seiner Rolle als Heizkörperverkleidungsmonteur durch staubtrockene Coolness: „Hier noch’n bisschen nach rechts, da zwei Zentimeter – jau, passt!“

Aus drei Tagen Dreharbeiten nicht nur in Paderborn sind jetzt fünf Minuten Film geworden. Mit Impressionen aus den Wohnungen verschiedener LIGNO-Kunden zeigt Autor Werner Ahlschwedt darin den Ratgeber-Zuschauern, wie unansehnliche Flach- und Röhren-Heizkörper hinter harmonisch in die Wohnung eingefügten Verkleidungen verschwinden und sich so vom Störfaktor zum stilvollen Einrichtungselement mausern. Das LIGNO-Team präsentiert Gitter aus Holz und Metall, mit denen sich die Heizkörperverkleidungen in unterschiedlichen Stilrichtungen gestalten lassen, und zeigt, wie eine Verkleidung in der Werkstatt gebaut und in der Wohnung des Kunden montiert wird.


Wenn das Material richtig gewählt ist und die Konstruktion stimmt, dann ist eine Heizkörperverkleidung nicht der große Energieschlucker, als der sie oft verschrien ist – das macht der Filmbeitrag deutlich: Professor Heinz Bach vom Lehrstuhl für Heiz- und Raumlufttechnik an der Uni Stuttgart bilanziert aus seiner Forschung, dass bei entsprechender Konstruktion der Verkleidung der Energieverbrauch nicht steigt, sondern sogar ein Kamineffekt entstehen kann, der sich günstig auf den Verbrauch auswirkt. Und auch Ligno-Kunden, die seit vielen Jahren Heizkörperverkleidungen besitzen, bestätigen, dass sich ihr Heizenergieverbrauch nicht erhöht hat.


Ausgestrahlt wird der Bericht voraussichtlich in der Ratgeber-Sendung am Samstag, 15. Januar, um 17.03 Uhr im ARD-Fernsehen.


PS: Bei entsprechendem Fan-Zuspruch im Anschluss an die Sendung schließen wir spätere Bewerbungen für „Heimwerker SOS“, „Zimmer fertig“ und „avenzio“ nicht aus.


www.wdr.de/tv/ardbauen/

Meldung auf woodworker.de

[Beispiele Heizkörperverkleidungen]